Wenn schon der zarte Babypopo in Stoff gehüllt wird, darf natürlich auch die Mama nicht zu kurz kommen. Ab sofort bieten wir euch auch wunderbar Nachhaltiges für die Mama an. Als erstes Produkt ziehen die Stoffbinden und Stoffslipeinlagen ins Hause Ananas ein.

Wir möchten euch auch beim Thema Monatshygiene für eine sinnvolle und nachhaltige Alternative zu den herkömmlichen Wegwerfprodukten begeistern.

Warum Stoffbinden und Stoffslipeinlagen?

Stoffbinden sind umweltschonend

Die Vorteile der alternativen Monatshygiene ähneln denen der Stoffwindeln. Man produziert wahnsinnige Müllberge mit Wegwerfprodukten wie Tampons, Binden und Slipeinlagen. Im Leben einer Frau werden geschätzt fast 17000 dieser Einwegprodukte verwendet - Wahnsinn! Die meisten von diesen Produkten sind von einer Schicht aus Polypropylen oder Polyethylen umgeben, die verhindern soll, dass sich Fasern lösen. Für die Herstellung wird Erdöl benötigt und somit landen wichtige, natürliche Ressourcen in Verbrennungsanlagen. Hinzu kommt das gesamte Plastik, welches für die Verpackungen der Tampons und Binden benötigt wird.

Ein weiterer Umweltaspekt, den man nicht unter den Tisch fallen lassen darf, sind die vielen Bleichmittel und optischen Aufheller, die für die Produktion der Einmalprodukte verwendet werden. Diese sind von der Umwelt nicht biologisch abbaubar. Ohne Bleichmittel und optischen Aufheller wären die Tampons und Binden allerdings nicht so strahlend weiß und wer will schon naturfarbene Hygieneartikel ;-)

Stoffbinden sind gut für die Gesundheit

In einigen Einmal-Produkten gesundheitsschädliche Chemikalien nachgewiesen worden. Dioxin, Formaldehyd und Phtalate sind zwar “nur” in sehr geringen Mengen nachgewiesen worden (durch Ökotest), da aber Tampons und Binden sehr engen Kontakt zu den vaginalen Schleimhäuten haben und diese extrem absorptionsfähig sind, hinterlässt das Wissen darüber, dass überhaupt Chemikalien vorhanden sind aber doch ein sehr mulmiges Gefühl.

Stoffbinden verursachen weniger Kosten

Mit der Verwendung von Stoffbinden und Stoffslipeinlagen sparst du sehr viel Geld. Sie halten je nach Hersteller mehrere Jahre, so dass du zwar die Investionskosten hast, dann dafür aber 5-10 Jahre keine weiteren Ausgaben mehr auf dich zukommen.

Du siehst - die Vorteile der Mehrwegprodukte sind überzeugend.

Wissenswertes zum Thema alternative Monatshygiene

Wir haben die häufigsten Fragen rund um das Thema Stoffbinden zusammengefasst und hoffen, dass die Antworten dir weiterhelfen. Falls dir noch etwas unklar ist, melde dich gerne jederzeit bei uns.

Wie funktionieren Stoffbinden?

Vom Aufbau ähneln Stoffbinden sehr den herkömmlichen Einmal-Binden. Sie haben Flügel mit Druckknöpfen, die man um den Steg des Slips knöpft, damit die Binde nicht verrutscht. Die Druckknöpfe sind beim Tragen nicht zu spüren. Stoffbinden gibt es in verschiedenen Saugstärken und Größen, so dass du sie ganz auf deine Bedürfnisse und die Stärke deiner Periode anpassen kannst. Der Saugkern der Stoffbinde leitet die Flüssigkeit schnell ins Innere der Binde und hält so die empfindliche Haut angenehm trocken, eine vernähte PUL-Schicht sorgt dafür, dass keine Flüssigkeit nach außen tritt.

Wie viele Stoffbinden benötige ich?

Du wechselt Stoffbinden im Schnitt genauso häufig wie die Einwegbinden. Es kommt also ganz auf die Stärke deiner Periode an, wie oft du eine neue Stoffbinde benötigst und wie häufig du die Binden wäscht.

Wie wasche ich meine Stoffbinden? Und wie bewahre ich Stoffbinden zu Hause auf?

Am besten ist es, wenn du die Stoffbinden nach dem Gebrauch kurz mit kaltem Wasser ausspülst. Dann kannst du sie bis zum Waschen in einem kleinen Eimer oder einer Wetbag aufbewahren. Bitte vermeide es, die Stoffbinden in Wasser liegend zu lagern. Bitte beachte für die Wäsche immer auch die Angaben vom Hersteller. Die meisten Stoffbinden kannst du problemlos bei 60 Grad waschen.

Wie bekomme ich mögliche Flecken aus den Stoffbinden?

Du kannst die Flecken vor dem Waschen mit dem Flecklöser von ULRICH natürlich einsprühen und kurz einwirken lassen. Falls nach der Wäsche immer noch Flecken zu sehen sind, kannst du die Binden auch in die Sonne zum Bleichen legen.

Wie transportiere ich unterwegs die benutzten Stoffbinden?

Am besten eignet sich für den Transport unterwegs eine kleine Wetbag. Die Binde kann vorne und hinten zur Mitte hin gefaltet und darüber mit den Flügeln geschlossen werden, so dass ein sauberes kleines Päckchen entsteht. Wichtig ist, dass du die Binde vor dem Waschen wieder auseinander faltest.