Trainerwindeln - eine tolle Unterstützung auf dem Weg zum Trockenwerden

Trainingswindeln, oft auch als Trainer oder Trainerhosen, bezeichnet, unterstützen Dein Kind auf dem Weg zum Trockenwerden. Ein Baby das Stoffwindeln trägt, fordert meist früher ein, die Windeln abzulegen und auf das Töpfchen oder die Toilette zu gehen. Der Grund dafür ist, dass Stoffwindeln Kinder dabei fördern sehr früh ein Gefühl für den eigenen Körper zu bekommen und die Vorgänge beim Wasserlassen und Stuhlgang zu vermitteln. Mit Trainerhöschen, kannst Du deinem Kind Hilfe und Sicherheit auf diesem Weg bieten. Trainerhöschen fangen kleinere Missgeschicke durch eine saugfähige, aber wasserundurchlässige Schicht auf, lassen das Kind dabei aber trotzdem die Nässe direkt spüren. Für das Kind fühlen sich die Trainer an wie ganz normale Unterhosen und können diese einfach selbstständig hoch- und herunterziehen.

Wie sinnvoll sind die Töpfchen Trainingshöschen?

Trainerhosen sind in der Phase des Töpfchentrainings oft praktische Helfer. Dazu haben Trainingswindeln aus Stoff, im Gegensatz zu Wegwerfwindeln den Vorteil, dass Kinder sie eher als Unterwäsche und weniger als Windel wahrnehmen. Damit fühlen sich auch die Kleinen oft schon wie die ganz Großen.

Wenn auch die Zeit, in der ein Kind Trainingswindeln trägt meist nicht sehr lang ist und sie nur in der Übergangsphase von Windel zur Toilette benötigt werden, können gerade auch Kinder, die sich selbst Vorwürfe machen, wenn mal was in die Hose geht, sehr von Trainer-Windeln profitieren.

Windelfrei mit der Petit Lulu Minimal Nappy

Für Eltern, die windelfrei praktizieren, können auch sogenannte Minimal Nappies eine Hilfe sein. Bei dieser speziellen Variante der Trainingswindel wird beim Abhalten einfach eine Art Lasche an der Überhose geöffnet. So kann man diese einfach nach hinten klappen und festhalten. Die Windel ist damit ganz schnell und problemlos geöffnet und wieder geschlossen, ohne sie komplett ausziehen zu müssen. Eine zusätzliche Saugeinlage und die wasserdichte Außenschicht sorgen dafür, dass man im Fall der Fälle trotzdem die nötige Sicherheit hat. 

Eignen sich Trainerhosen auch für die Nacht?

Trainerhosen stellen keinen vollwertigen Ersatz für Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln dar. Die Trainer können nur sehr wenig Flüssigkeit aufnehmen. Im Gegensatz zu vollständigen Windeln sind sie dazu gedacht, Deinem Kind - sollte der Weg zum Töpfchen oder zur Toilette doch mal etwas weiter sein als geplant - ein klein wenig Sicherheit zu geben, dass ein kleines Missgeschick keine große Katastrophe bedeutet.

Für die Nacht oder andere Schlafphasen eignen sie sich daher wirklich nur sehr eingeschränkt. Wenn Dein Kind Nachts bereits auf die Toilette geht, dann können Trainingswindeln in der Übergangsphase zum Beispiel auch hier für die nötige Sicherheit sorgen.