Gute Stoffwindeln machen Eltern und Kind glücklich

Mit welchem Hersteller und welchem System kann ich genauso einfach wickeln wie mit Wegwerfwindeln? Welche Windeln machen möglichst wenig Aufwand beim Waschen, sind besonders ökologisch, vielleicht besonders günstig oder bestehen ausschließlich aus natürlichen Materialien? Wenn Du mit Stoffwindeln wickeln möchtest, hast Du inzwischen eine große Auswahl an Systemen und Marken. Bei der richtigen Auswahl kommt es vor allem auf Deine Vorlieben und die Bedürfnisse von Dir und Deinem Baby an.

Wir möchten Dich dabei unterstützen die richtigen Stoffwindeln für Dich und Dein Baby zu finden. Denn die besten Stoffwindeln sind unserer Meinung nach die, die zu Deinem Kind am besten passen und die Euch als Familie glücklich machen!

Damit eine Stoffwindel gut um den Po Deines Babys sitzt und nichts ausläuft, fängt vieles mit der Wahl der richtigen Größe und Passform an. Bei der Größe unterscheiden sich die Windeln hauptsächlich in Newborn, One Size und Maxi. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es am wichtigsten ist, dass die Beinbündchen und Bauchbündchen gut abschließen, dabei aber nicht in die Haut des Babys einschneiden oder drücken. Sind die Bündchen zu weit, ist die Gefahr groß, dass an diesen Stellen Nässe austritt und die Windel nicht dicht hält. Ist Dein Baby frühgeboren oder sehr zart, empfiehlt es sich mit der Newborn Größe zu starten. Ab einem Gewicht von mehr als 4,5 Kg kannst Du dann meist direkt mit der One Size Größe wickeln. 

Aber nicht nur das Gewicht, sondern auch die Passform spielt natürlich eine Rolle. Bei unseren Stoffwindeln findest Du deshalb auch immer Hinweise zur Passform, sodass Du schnell die besten Windeln für den Körperbau Deines Babys findest. Je nach Hersteller, können die Größen leicht variieren und die Bezeichnungen, für ein und dieselbe Größe einer Windel, unterscheiden sich ebenfalls häufig von Marke zu Marke. Am besten, verwendest Du deshalb unsere Filter in den Kategorien oder Du nutzt einfach unseren Windelberater, um die für Dich besten Stoffwindeln in der passenden Größe und Passform zu erhalten. 

Welche Stoffwindeln sind die Besten? 

Die meisten Stoffwindeln haben einen ähnlichen Aufbau. Egal für welches Windelsystem Du Dich entscheidest, ob nun die komfortable All-in-One oder die flexible Kombination von Überhosen mit passenden Einlagen, der Aufbau unterteilt sich in diese 3 Schichten: 

1. Das Windelvlies 

Das Windelvlies ist eine dünne Schicht, die das ganz Grobe in der Windel auffängt und die Entsorgung des Stuhlgangs so möglichst einfach macht. Windelvlies hat eine ähnliche Haptik wie Toilettenpapier. Solange Dein Kind noch gestillt wird, kannst Du auf Windelvlies aber auch verzichten, denn Muttermilchstuhl ist wasserlöslich und kann leicht ausgespült werden. Die Frage danach, ob denn das große Geschäft in der Waschmaschine landet, ist übrigens die Häufigste, die wir gestellt bekommen, wenn wir Eltern zum ersten Mal von Stoffwindeln erzählen. Windelvlies liefert Dir darauf die Antwort. 

2. Der Saugkern 

Saugeinlagen oder Höschenwindeln sind der Kern einer Stoffwindel. Er nimmt die Flüssigkeit auf und speichert diese. Saugeinlagen gibt es in verschiedenen Varianten und in verschiedenen Materialien. Am effektivsten hat sich für uns die Kombination von zwei verschiedenen Schichten gezeigt. Die oberste Schicht der Einlagen nimmt dabei die Flüssigkeit schnell auf und leitet sie an die darunter liegende speicherfähigere Schicht weiter. Mehr zur richtigen Kombination von verschiedenen Materialien bei Saugeinlagen erfährst Du in unserem Stoffwindelratgeber. 

3. Die wasserdichte Außenhülle 

Die Überhose ist die wasserundurchlässige Außenschicht einer Stoffwindel. Die Außenhülle ist meist mit PUL (Polyurethan) beschichtet, es gibt sie aber auch aus natürlicher Wolle, die im gefetteten Zustand ebenfalls wasserdicht ist. Dadurch tritt kein Urin aus der Windel aus, sie bleibt aber trotzdem atmungsaktiv. Egal ob nun fest vernäht wie bei einer All-in-One Windel oder flexibel kombinierbar mit Einlagen oder über Höschenwindeln, die wasserdichte Außenhülle ist immer die äußerste Schicht der Windel. 

All-in-One und Snap-in-One Windeln 

Bei All-in-One und Snap-in-One Stoffwindeln handelt es sich um Komplettwindeln, bei denen der Saugkern, also die Einlagen, und die wasserdichte Außenhülle fest miteinander verbunden sind. Mit ihnen kannst Du genauso einfach wickeln wie mit Wegwerfwindeln und sie sind damit die besten Stoffwindeln, wenn es schnell und einfach gehen soll. Hier durch eignen sie sich besonders gut für Stoffwindeleinsteiger wie Babysitter und Großeltern oder auch für Kita und Kindergarten, da der Unterschied zu Wegwerfwindeln in der Handhabung nur sehr gering ist. Im Gegensatz zu Wegwerfwindeln machen sie aber natürlich keinen Müll, sondern kommen nach Benutzung einfach in den Wetbag, damit Du sie zuhause waschen kannst. 

Pocketwindeln 

Auch bei der Pocketwindel handelt es sich um eine Komplettwindel. Allerdings kann man diese Windel je nach Bedarf selbst mit einer oder mehreren Schichten an Einlagen z.B. aus Viskose aus Bambuszellfasern, Baumwolle, Hanf oder Mikrofaser, bestücken. In die Windel ist eine Tasche (engl. Pocket) eingenäht, in welche der Saugkern gelegt wird. Sie verhindert ein Verrutschen der Einlage und ermöglicht, dass man die Windeln vor bestücken kann und sie dann genauso einfach wickeln kann wie Wegwerfwindeln. 

Überhosen für Stoffwindeln 

Überhosen sind die wasserundurchlässige Außenschicht und im Gegensatz zum All-in-One System, kannst Du die einzelne Überhose mit verschiedensten Arten von Einlagen bestücken. Als Saugkern eignen sich Einlagen und Prefolds aus den verschiedensten Materialien wie Bambusviskose, Hanf, Baumwolle und Mikrofaser, genauso wie Mullwindeln oder Höschenwindeln. In vielen Überhosen sind vorne und hinten Laschen eingenäht, damit Saugeinlagen nicht so leicht verrutschen. 

Höschenwindeln und Nachtwindeln 

Höschenwindeln oder auch Nachtwindeln bestehen im Gegensatz zu den anderen hier vorgestellten Windelsystemen aus komplett saugfähigem Material wie z.B. Viskose aus Bambuszellfasern oder Baumwolle. Hierdurch entsteht eine extrem saugfähige Art von Stoffwindel, die perfekt für längere Wickelintervalle wie die Nacht oder längere Autofahrten geeignet ist. Um die Auslaufsicherheit zu gewährleisten, werden Höschenwindeln immer mit einer wasserdichten Überhose kombiniert. Wenn man mal mehr Saugkraft benötigt, kann auch eine Höschenwindel mit zusätzlichen Einlagen geboostet werden. 

Du bist Dir noch nicht sicher, was denn die besten Stoffwindeln für Eure Familie und Dein Baby sind? Wir beraten Dich gerne. Zusammen finden wir die richtige Stoffwindel für Dein Baby. Du erreichst uns im Live-Chat, telefonisch unter +49 211 16395393, per E-Mail an hallo@ananas.shop und natürlich auch bei Facebook und Instagram.