Alternative Monatshygiene - modern, nachhaltig, gesund

Was schätzt Du? Wie viele Tampons oder Binden benutzt Du während Deiner Periode im Laufe der Jahre? Wie viele Slipeinlagen landen täglich im Müll?

Halt dich fest: fast 17000 Hygieneprodukte! Eine Menge Müll und eine Menge Geld!

Ein weiterer Umweltaspekt, den man nicht unter den Tisch fallen lassen darf, sind die vielen Bleichmittel und optischen Aufheller, die für die Produktion der Einmalprodukte verwendet werden. Diese sind von der Umwelt nicht biologisch abbaubar. Ohne Bleichmittel und optischen Aufheller wären die Tampons und Binden allerdings nicht so strahlend weiß und wer will schon naturfarbene Hygieneartikel ;-)

Und dabei haben wir den Gesundheitsaspekt noch gar nicht hinterfragt.

Teilweise wurden Rückstände von Chemikalien wie Dioxin oder Furan in den Hygieneprodukten nachgewiesen, die durch den Bleichprozess der Tampons mit Chlor stammen können. Zudem sind konventionelle Tampons mit einer Kunststoffschicht umhüllt, damit die gepresste Watte nicht im Körper auseinander fällt. 

Tampons oder Binden sind direkt mit sehr empfindlichen und vor allen Dingen resorbierenden Schleimhäuten in Kontakt und werden so schnell im Körper der Frau aufgenommen. Bestimmt keine schöne Vorstellung, oder?

Gerade junge Frauen denken beim Thema Monatshygiene vermehrt um und greifen der Umwelt, der Gesundheit und der Haushaltskasse zu Liebe zu wiederverwendbaren Produkten im Bereich Monatshygiene.

Menstruationstassen, Stoffbinden und Stoffslipeinlagen sind längst kein Tabuthema mit Ekelfaktor mehr. Immer häufiger findet man Alternative Monatshygiene in den Badezimmern wieder.

Menstruationstassen

Umweltfreundlich, praktisch, kostengünstig, gesund - Menstruationstassen sind die optimale Alternative zu den herkömmlichen Tampons. Du kannst die Menstruationstasse auch beim Sport und Schwimmen benutzen, ohne Angst haben zu müssen, dass sie auslaufen.  Ein absolut angenehmes Tragegefühl! 

Die Menstruationstasse von Monthly Cup, die wir im Shop anbieten, besteht aus Silikon, welches für die medizinische Anwendung zugelassen ist. Die Kappe fängt die Menstruation im Inneren der Scheide auf, anstatt sie wie ein Tampon aufzusaugen. Dadurch wird die Scheidenflora nicht beeinflusst oder ausgetrocknet. 

Die Menstruationskappe passt sich nach dem Einführen an die Scheidewände an und schließt dann absolut dicht ab. Sie kann bis zu 12 Stunden am Stück getragen werden und muss auch nach dem Baden nicht geleert werden. Wirklich ein Versuch wert!

Stoffbinden und Stoffslipeinlagen

Vom Aufbau ähneln Stoffbinden sehr den herkömmlichen Einmal-Binden. Sie haben Flügel mit Druckknöpfen, die man um den Steg des Slips knöpft, damit die Binde nicht verrutscht. Die Druckknöpfe sind beim Tragen nicht zu spüren. Stoffbinden gibt es in verschiedenen Saugstärken und Größen, so dass du sie ganz auf deine Bedürfnisse und die Stärke deiner Periode anpassen kannst. Der Saugkern der Stoffbinde leitet die Flüssigkeit schnell ins Innere der Binde und hält so die empfindliche Haut angenehm trocken, eine vernähte PUL-Schicht sorgt dafür, dass keine Flüssigkeit nach außen tritt. 

Nach dem Waschen kannst du die Stoffbinden und Stoffslipeinlagen einfach wiederverwenden, ganz einfach!

Wie funktioniert eine Menstruationstasse? Wie wasche ich die benutzten Stoffbinden? Und wie transportiere ich die Stoffslipeinlagen und Binden unterwegs?

Schau doch mal in unserem Shop im Bereich Alternative Monatshygiene. Hier haben wir viele wichtige und hilfreiche Informationen für dich zusammengefasst.

Gerade mit unserer Rabattaktion während der Stoffwindelwoche lohnt es sich vielleicht einen bisher aufgeschobenen Umstieg auf die waschbare Alternative zu Wegwerfbinden um zu steigen J.

Und noch ein Tipp: Hast Du schon mal über waschbare Abschminkpads nachgedacht ;-)?

Hast Du bereits Erfahrungen mit den wiederverwendbaren Produkten rund um das Thema Periode? Hast Du Tipps und Tricks?

Ich freue mich auf Deinen Kommentar hier unter dem Blogpost.

Ganz liebe Grüße

Deine Andrea

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Naturfarbene Monatshygiene

    Jaaaa, wer will das schon... Man unsere Gesellschaft ist echt kaputt - mit all diesen, auf Perfektion ausgerichteten Denkweien und Produkten, die niemandem gut tun. Echt traurig...

  • Schöner Artikel - wichtiges Thema

    Ich versuche auch in unserem Leben möglichst viel Müll zu vermeiden und Umweltfreundlich und Nachhaltig zu leben. Oftmals wird einem das sehr schwer gemacht mit den Produkten aus eurem Shop ist es aber super einfach und macht auch noch richtig Spaß bei den tollen Mustern und Farben die Stoffis und Co haben!

  • Stoffbinden sehen halt auch viel schöner aus ;)

    Nachdem ich meinen Sohn nun mit Stoffies wickel, habe ich mir gedacht, warum soll ich nicht auch einfach auf Stoff umsteigen.
    Ich möchte Stoffbinden und -slipeinlagen auf jeden Fall mal testen, aber ich kann mir schon vorstellen, dass ich begeistert sein werde :)

  • Stoffies und Menstruationstasse als tollr Alternative

    Durch das Wickeln mit Stoffwindeln, bin auch ich auf alternative Produkte für die Monatshygiene gestoßen. Mittlerweile nutze ich bereits Slipeinlagen aus Stoff. Wenn meine Periode wieder einsetzt, steht auch dir Anschaffung einer Tasse und Stoffbinden auf der Einkaufsliste. Eine tolle Möglichkeit, Müll zu vermeiden und der Umwelt und sich selbst etwas Gutes zu tun.

  • Interessant ;-)

    Toller Beitrag,
    Ich würde gern mal die Alternative monatshygiene testen.!

  • Top!

    Hallo Andrea,

    schöne Zusammenfassung zum Thema.
    Ich nutze seit ca. 3 Jahren eine Menstasse und bin hoch zufrieden. Habe seither keine Tampons mehr benötigt. Aktuell brauche ich keinerlei Nonatshygieneartikel, da ich schwanger bin. Nach der Geburt möchte ich sehr gerne Stoffbinden nutzen.

    Liebe Grüße
    An

  • Liebe Andrea, du hast es mir deinem Beitrag voll auf dem Punkt gebracht .. in meiner Schwangerschaft habe ich komplett umgedacht.. Wir produzieren so viel Müll das ist der absolute Wahnsinn.. lange bauen wir schon unser eigenes Obst und Gemüse an, beim einkaufen wird so gut es geht auf PlastikMüll verzichtet.. Milch kommt direkt vom Bauern nebenan.. warum dann nicht auch wiederwendbare Produkte zur Pflege.. stoffwindeln sind unsere liebe.. nach der Geburt kamen dann die menstassen :) Ich würde so gerne auch die Einlagen testen ")

  • Super Erfahrung mit Stoffbinden

    Ich finde die Alternative Montshygiene super. Bisher besitze ich erst ein paar Stoffbinden, da ich meine Vorräte an Einmalprodukten noch aufbrauchen will. Das Tragegefühl ist aber einfach viel besser. Zukünftig möchte ich nach und nach komplett auf die Alternative Monatshygiene umsteigen.

  • Super

    Ich benutze jetzt waschbare Slipeinlagen/Binden und habe auch schon mal eine Tasse ausprobiert. Da fehlt mir aber noch die Übung und nach der Schwangerschaft die Möglichkeit zu üben.

    Und ja, waschbare Abschminkpads habe ich auch schon zu Hause. ?

    LG Maria

  • Frauen Stoffis sind so toll!

    Seit ich alternative Monatshygiene nutze, geht es mir so viel besser! Nichts drückt oder ziept, kein komisches Gefühl auf der Haut, kein Ausschlag mehr! Mit dem cup komm ich nicht richtig klar, dafür gibts das Schwämmchen. Tatsächlich ärgere ich mich, so viel Geld für Artikel ausgegeben zu haben, die in die Tonne fliegen und damit noch die Erde belasten...

  • aboutelli.wordpress.de

    Huhu, ich habe zwischen Kind 2 und 3 Menstruationstassen für mich entdeckt. Ich liebe es!
    Nach Kind 3 habe ich für den Wochenfluss und die ersten Perioden Stoffbinden benutzt.
    Ich würde nicht wieder auf wegwerfprodukte zurückgreifen.

    Ich hoffe ich kannmeine Tochter auch überzeugen wenn es bei ihr soweit ist ?

    (Stoffwindeln nutze ich auch)
    Beste Grüsse
    ELLI

  • Endlich umsteigen

    Der Blogeintrag hat mich nochmal bestätigt. Ich werde nun endlich umsteigen, Danke dafür !

  • Sehr gut!

    Ich bin super zufrieden mit waschbarer Monatshygiene. Man hat sooo viel weniger Müll. Und auf der Haut fühlt es sich viel besser an als der ganze Plastikkram. Als hätte man nichts anderes an als sonst auch. Außerdem spart man richtig viel Geld. Genauso wie bei Stoffwindeln. Wenn es richtig warm draußen ist, ist es auch nicht so ein schwitziges Gefühl sondern wirklich angenehm.

  • Stoffbinden ausprobieren

    Ich habe bisher noch keine Stoffbinden ausprobiert. Bin aber schon lange nicht mehr mit den Einwegprodukten zufrieden. Würde mich also sehr freuen diese Stoffbinden testen zu dürfen ?

  • Gewinnspiel

    Vorab, an dem Gewinnspiel würde ich gern teilnehmen.
    Wir nutzen stoffwindeln für unseren Sohn, warum da nicht auch für Mama Stoff nutzen? :)

  • Verlosung

    Sehr schön informativer Text.
    Ich benutze die Menstruationstasse (und mein Kind wird mit Stoffwindeln gewickelt), und kann mir keine Tampons mehr vorstellen (auch keine wegwerf-Windeln mehr). Allerdings würde ich total gern Stoff-Binden und -Slipeinlagen probieren.

  • Alternative Monatshygiene

    Ich nutze seit 6 Jahren eine Menstruationstasse. An Stoffslipeinlagen mag ich mich nun als nächstes wagen ☺️ Vielleicht habe ich ja Glück;)

  • Super

    Ich bin jetzt auch komplett auf Atoffbinden umgestiegen und hab es nicht bereut.
    Es fühlt sich so viel besser an.

  • Silikon statt Watte

    Im Zuge der Recherche zu Stoffwindeln in meiner zweiten Schwangerschaft bin ich auch übee die alternative Monatshygiene gestolpert und war sofort begeistert. Tampons mochte ich irgendwie nicht mehr so gerne und die meisten Binden vertrage ich nicht.
    Da ich in der Schwangerschaft jedoch keinen Bedarf hatte ?, habe ich mich erstmal mit Stoffys eingedeckt. Mittlerweile ist die zweite Maus da, jedoch bin ich für mich bisher noch zu geizig (wie Muttis so sind: alles für die Kinder, nix für mich). Eine Menstruationstasse habe ich mir zwar gegönnt, greife jedoch für den Übergang auf Toilettenpapier zurück ?.
    Deshalb würde ich mich sehr über den Gewinn freuen, endlich mal wieder etwas für mich ? (wobei die schönen Stoffys ja auch irgendwie was für mich sind).

  • Nachhaltigkeit

    in der Schwangerschaft mit kindchen 2 hab ich mich getraut auf Stoffslipeinlagen umzusteigen. Mittlerweile will ich nichts anderes mehr. Da bisher die Regelblutung noch nicht wieder eingesetzr hat, brauche ich noch keine Menstasse aber wenn, gibt es definitiv eine. Die Chemie will ich nicht mehr.

  • Umwelt

    Ich finde es wird Zeit, dass die Menschheit endlich umdenkt. Wir produzieren so viel Müll. Ich habe mich dazu entschlossen mein Baby mit Stoff zu wickeln.

  • Super Blogeintrag & super Thema

    Überwiegend trifft man immer und immer wieder auf Ablehnung wenn das Gespräch zur Monatshygiene aufkommt.
    Sogar bei der Rückbildung nach der Geburt. 'Es gibt jetzt sone Tassen bei Rossmann, die muss man sich vaginal einführen! Also das ist so ekelig, da stecke ich mir doch sowas nicht rein, ist ja auch viel zu groß!'
    Ganz ehrlich? Wie ist diese Frau schwanger geworden? Kennt sie ihren Körper? Oder ihr Mann?
    Immer wieder was zu Schmunzeln ;) Danke für diesen tollen Blogeintrag! Ich hoffe er öffnet vielen Frauen die Augen :)

  • Menstruationstassen sind der Hit ;)

    Ich bin einfach begeistert von der Menstruationstasse und bin froh kein mit Chlor bearbeiteten, austrocknenden Tampong mehr zu tragen. Ein wirklich schöner Artikel. Liebe Grüße

  • Echte Alternativen!

    Hey, ein sehr schöner Artikel. Da ich bei meinem Sohn auch deshalb mit Stoff wickele, damit er nicht mit der ganzen Chemie belastet wird, stelle ich mir die Frage, warum ich mich selbst damit belasten sollte? Als Ergebnis, werde ich auch auf Stoff umsteigen, sobald das wieder nötig wird, was aber ruhig noch etwas warten kann?. Diese riesen Müllberge die wir fabrizieren, habe ich leider auch erst richtig in meiner Schwangerschaft begonnen zu hinterfragen. Meinem Kind möchte ich von Beginn an, einen bewussteren Umgang vorleben. LG

  • Stoff als tolle Alternative zu Wegwerfartikeln

    Seit ich Slipeinlagen aus Stoff (selbstgenäht) benutze, möchte ich keine anderen mehr haben. Mit Stoffbinden habe ich noch keine Erfahrungen, da ich eine Tasse benutze. Das wird sich in Kürze ändern, fürs Wochenbett werde ich auf jeden Fall Stoffbinden benutzen. Und waschbare Abschminkpads benutze ich schon lange :)

  • ?

    Ich nutze schon seit Jahren einen Menscup (kann mich mit dem Begriff „Tasse“ nicht so ganz anfreunden?) und will auch nicht wieder umsteigen.

  • Tolles Thema!

    Seit ich mich mit Stoffwindeln beschäftige bin ich auch immer wieder auf Stoffbinden und -einlagen gestoßen. Finde es interessant und werde mich auf jeden Fall noch näher informieren und ggfs. testen

  • Was es alles gibt!

    Wow, irgendwie habe ich immer nur über Stoffwindeln nachgedacht, aber wenn man auch bedenkt wieviel man der Umwelt schadet mit Slipeinlagen, Tampons und sogar Abschminktüchern! Danke für den informativen Artikel, darauf sollte man viel öfter aufmerksam machen.

  • Toll geschrieben - macht lust gleich loszutesten

    Seit wir unsere Tochter mit Stoffys wicken haben wir auch bei allem anderen begonnen umzudenken - Inhaltsstoffe, müll vermeiden, was kommt an und in uns und die Haut!
    Nach meiner Tochter wollte ich mit eine Mestruationstasse besorgen aber jetzt kommt in wenigen Wochen Nr2 und ich könnte mir auch Stoffbinden super vorstellen und würde gerne alles mal testen nach der Geburt.

  • Kathi_liebt hat gewonnen!

    Liebe Kathi,
    du hast gewonnen :-)! Melde dich bitte bezüglich deiner Adresse bei uns! LG Andrea