Weltkindertag und Klimastreik - irgendwie passt das zusammen, oder?!

Wir hatten in unserem Newsletter leider einen Fehler bei dem Datum :-( - der Klimastreik ist natürlich am Freitag, den 20. September 2019! Dieser Fehler tut uns furchtbar leid, bitte verzeiht diesen Dreher, das darf natürlich nicht passieren und ich kann mich nur aufrichtig entschuldigen, dass ich jetzt für Verwirrung bei unseren Lesern gesorgt habe. Eure Andrea

Am 20. September 2019 ist Weltkindertag und an diesem Tag findet auch der 3. globale Klimastreik statt. Ist das ein Zufall? 

Beides sehr wichtige Tage – und ehrlich gesagt habe ich noch nie so viel über den Weltkindertag nachgedacht wie dieses Jahr. Welche Welt hinterlassen wir unseren Kindern? Wie können wir irgendwann unseren Kindern sagen, wir haben gewusst, dass die Welt in Not ist, aber wir haben einfach zugeschaut!?

Der Weltkindertag steht dieses Jahr unter dem Motto: “Wir Kinder haben Rechte!”. Und für diese Rechte kämpfen die Kinder gerade ziemlich laut. Sie streiken für ihre Zukunft, jeden Freitag bei Fridays for future, am Anfang noch belächelt, mittlerweile eine Macht.

“Oma, was ist ein Schneemann?”

Bei einer Demo in Aachen wurde ein Plakat hochgehalten: “Oma, was ist ein Schneemann?”
Also ganz ehrlich, das hat mir einen ganz schönen Stich versetzt. Diese besondere Kinderfreude, wenn Schnee fällt - ich liebe dieses Blitzen in den Augen und ich möchte, dass auch meine Enkel irgendwann Schneeflocken im Gesicht spüren dürfen.

Die gern genommene Ausrede “Aber was kann ich, kleines Licht, denn schon verändern?” zählt dann nicht mehr. Denn wollen wir unseren Kindern nicht gerade mit dem Weltkindertag sagen “Du bist mir wichtig!” - und dann schauen wir jetzt einfach zu?!

Wir treffen jeden Tag Entscheidungen und bei jeder Entscheidung hat man die Wahl – Auto oder Fahrrad, Gurke in Plastikfolie oder ohne Plastik drumherum, Trockner oder Wäscheleine, Wegwerfwindel oder Stoffwindel? Jede Entscheidung für sich ist eine kleine Entscheidung, aber zusammen bewirken sie Großes. Man hat immer die Wahl! Und jede noch so kleine Entscheidung bewirkt etwas!

Und nein, wir sind hier im Hause Ananas bei Weitem nicht perfekt. Auch hier gibt es an manchen Stellen noch zu viel Plastik im Haushalt und auch wir fahren noch zu oft mit dem Auto, aber wir kommen immer mehr dahin uns selbst zu hinterfragen. Auch wir sind erst auf dem Weg und wahrscheinlich ist der Weg hier auch eher das Ziel! Aber vielleicht können wir diesen Weg gemeinsam gehen!

Wir müssen JETZT Zeichen setzen

Unser CO2 Budget reicht nicht mal mehr 10 Jahre aus, um die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Diese Grenze wurde 2015 von den Staaten der Weltgemeinschaft im Pariser Klimaabkommen beschlossen. Gerade steuern wir eher auf eine Erderwärmung von 4 Grad zu.

Am 20. September, also auch an diesem Tag, entscheidet die Bundesregierung über die nächsten Schritte in der Klimapolitik, in New York beginnt der UN Klimagipfel – es ist der richtige Moment, um Zeichen zu setzen und laut zu werden. Wenn nicht jetzt, wann dann? Die Politik muss den Druck der Masse spüren, deswegen gehen heute Schüler, Arbeitnehmer, Unternehmer und ich hoffe noch viele mehr auf die Straßen!

Wir werden unsere Webseite für diesen Tag schließen, auch um ein Zeichen zu setzen und laut zu werden! Auch dies ist natürlich nur ein klitzekleines Zeichen, aber vielleicht regt es zum Nachdenken an. Einfach zu schauen und so weitermachen wie bisher, ist keine Option!

Ich bin gespannt auf Deine Meinungen und freue mich sehr über Deinen Kommentar.

Deine Andrea

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Klimastreik am 20.09.!

    Liebe Andrea,
    supertoll, dass ihr ein Zeichen setzt und für das Klima streikt. Und dass ihr alle eure Newsletterempfänger auf das Thema aufmerksam macht. Aber der globale Klimastreik ist am 20.09.! Ganz wichtig! Könnt ihr das bitte korrigieren?
    Trotzdem noch mal: Toll, dass ihr mitmacht!
    Liebe Grüße
    Katrin

  • Datumsfehler

    Liebe Katrin,
    oh nein - natürlich Du hast Recht. Da hat sich beim Datum leider ein Fehler eingeschlichen :-( Es tut mir furchtbar leid, dass ich bei unseren Lesern jetzt für Verwirrung gesorgt habe. Ich hatte den Freitag mit dem 19.9.2019 verknüpft - richtig ist natürlich Freitag, der 20. September 2019!
    Herzlichen Dank für Deinen schnellen Hinweis, wir haben das Datum im Blogbeitrag oben schon korrigiert und wir schicken gleich nochmal einen korrigierten Newsletter.
    Ganz liebe Grüße Andrea

  • Danke für deinen Mut

    ... auch mal politisch zu werden. Ich stimme dir zu und auch wir versuchen, immer mehr auf Nachhaltigkeit zu achten. Was mir früher nicht bewusst war: Lebensmittelverschwendung ist ein super Ansatz. Wenn die globale Lebensmittelverschwendung ein Land wäre, käme sie weltweit an dritter Stelle des CO2 Ausstoß hinter China & USA! Hier kann jedes kleine Licht einen Unterschied machen. Gezielter kaufen, mal auf den Markt gehen statt die Großpackung aus dem Supermarkt, von der die Hälfte vergammelt, oder öfter mal Essen teilen mit Freunden. Es gibt sogar Organisationen, wo man gezielt Lebensmittel bestellen kann, die noch gut sind, aber im Supermarkt schon aussortiert wurden (Name vergessen, Sir Plus oder so)
    Tut nicht nur der Umwelt gut, sondern ist auch noch günstiger und macht mehr Spaß ?
    Übrigens - wir sind tatsächlich jetzt das erste Stoffy-Kind in der Kita und die Erzieher sind schon total gespannt und stehen voll dahinter. Bisher bleibt er nur noch nicht lang genug, dass wickeln nötig wurde ??
    Ein schönes Wochenende!

  • Danke für die Erinnerung!

    Mit Kind und Selbstständigkeit vergeht das Jahr so schnell dass man solche Termine leicht aus den Augen verliert. Dabei ist das doch so ein wichtiges Thema!
    Deshalb danke ich dir für deine Aufmerksamkeit und deine Mail. Die Website „stumm“ zu schalten für 24std. find ich echt interessant und denke das werde ich dir nachtun. ?.
    Auch wenn das kaum jemand davon abhalten wird an diesem Tag ein elektrisches Gerät zu verwenden oder anderweitig direkt oder indirekt CO2-Emissionen zu erzeugen, ist es doch ein Schritt andere Menschen auf dieses Thema aufmerksam zu machen!
    LG Claudia