Krönchenkunden aufgepasst! Bis zum 30.09.2022 sparst du ganze 15% Rabatt auf deine Bestellung. Du bist noch kein Krönchenkunde? Dann Krönchen schnell in den Warenkorb legen und Rabatt direkt sichern.

Hilfe, meine Stoffwindeln stinken!

Ananas Shop Stoffwindeln Stinken

So verschwinden unangenehme Gerüche aus Deinen Stoffwindeln 

Du hast bestimmt schon mal irgendwo gehört, dass Stoffwindeln unangenehm riechen sollen?! Tatsächlich ist es aber so – und wenn Du bereits selbst mit Stoffwindeln wickelst weißt Du das – dass auch eine nasse Stoffwindel, ganz im Gegensatz zu Wegwerfwindeln, im Normalfall wirklich überhaupt nicht komisch riecht! Wegwerfwindeln riechen dagegen schon oft von dem Moment an, in dem das Pipi mit der Chemie des Superabsorbers in Kontakt kommt, sehr unangenehm.

Mal abgesehen von dem Fall, dass Dein Baby gerade ordentlich “was in die Windel gedrückt hat”, sollten also auch nasse Stoffwindeln eigentlich nach so gut wie Nichts riechen!

Wenn sie es aber doch tun, dann ist Deine Aufmerksamkeit gefordert! Denn wenn Stoffwindeln riechen, und ganz besonders dann, wenn es nach Ammoniak müffelt sobald die Windeln nass werden, weist dies meist daraufhin hin, dass sich Bakterien oder Waschmittelrückstände im Stoff angesammelt haben.

Auch wenn das kein Grund zur Panik ist, solltest Du dann dennoch zügig reagieren! In unserem Ratgeber erfährst Du, wie Du gegen Gerüche in Stoffwindeln vorbeugen kannst und wie die erste Hilfe Maßnahmen aussehen, wenn es bereits stinkt:

Die richtige Lagerung von Stoffwindeln

Bakterien können immer dort entstehen, wo Nässe und Wärme zusammenkommen. Deshalb ist es wirklich wichtig, Stoffwindeln immer möglichst trocken und kühl zu lagern.

Für die Aufbewahrung von benutzten Stoffwindeln zu Hause, empfehlen wir zum Beispiel einen Windeleimer zusammen mit einem Wäschenetz zu verwenden. Wichtig ist aber, dass Du den Eimer nie ganz luftdicht verschließt.

Die richtige Lagerung von benutzten Stoffwindeln ist eine wichtige Grundlage, um Bakterienherde zu vermeiden. Wie Du Stoffwindeln zuhause und unterwegs am besten aufbewahrst, kannst Du auch in unserem Ratgeber Wohin mit den benutzten Stoffwindeln? nachlesen.

Zudem solltest Du die Windeln regelmäßig, aber spätestens alle 4 Tage waschen, um möglichen Bakterien vorzubeugen. Wie Du Stoffwindeln richtig wäschst, erfährst Du in unserem Ratgeber: Stoffwindeln richtig waschen

Ein weiterer wichtiger Punkt, um Bakterienherde zu vermeiden ist außerdem, dass Du die Windeln nach dem Trocknen immer erst dann in den Schrank oder die Wickelkommode räumst, wenn sie wirklich richtig durchgetrocknet sind. Gib Deinen Stoffwindeln also immer genug Zeit zum Trocknen. 

Icon

Trocken und kühl lagern

Bakterien können immer dort entstehen, wo Nässe und Wärme zusammenkommen. Deshalb ist es wirklich wichtig, Stoffwindeln immer möglichst trocken und kühl zu lagern.
Icon

Genug Zeit zum Trocknen

Stoffwindeln nach dem Trocknen immer erst dann in den Schrank oder die Wickelkommode räumen, wenn sie wirklich richtig durchgetrocknet sind. Gib Deinen Stoffwindeln genug Zeit zum Trocknen.

Kleine Hilfsmittel bei der Stoffwindelwäsche 

Um die Windeln hygienisch rein zu waschen und mögliche Bakterien schon beim Waschen zu entfernen, kannst Du bei der Stoffwindelwäsche auch zu kleinen Hilfsmitteln greifen.

Hier empfehlen wir Dir die Zugabe von ca. 1 EL Sauerstoffbleiche aus der Drogerie zu der Windelwäsche. Die Bleiche tötet mögliche Bakterien ab und unterstützt zeitgleich auch bei der Fleckentfernung. Bitte verwende aber wirklich nur Sauerstoffbleiche und keine Chlorbleiche, da diese den Stoffwindeln schaden könnte.

Alternativ kannst Du auch den Waschmittelzusatz Miofresh von Bambino Mio verwenden. Das Bambino Mio Miofresh enthält antibakterielle Bestandteile und säubert, erfrischt und befreit Stoffwindeln und andere Kleidungsstücke so von Gerüchen und Bakterien. Dieser Waschmittelzusatz ist 100% natürlich, biologisch abbaubar und entfernt auch bei niedrigen Temperaturen selbst stärkste Ammoniakgerüche.

Tiefenreinigung der Stoffwindeln

Wenn aber alle Tipps von oben nichts mehr helfen, solltest Du die Windeln einer Tiefenreinigung unterziehen.

Hierzu gibst Du die Stoffwindeln in einen Eimer und bedeckst diese mit lauwarmem Wasser. Dann gibst Du noch 30 ml Entkalker dazu und lässt alles zusammen einwirken.

Unsere Produktempfehlung hierzu: Der Entkalker von Ulrich natürlich. Dieser Entkalker basiert auf Milchsäure und ist perfekt für Stoffwindeln geeignet, da Milchsäure die körpernächste Säure ist und so die empfindliche Babyhaut nicht reizt.

Die PUL Windeln solltest Du nach ungefähr 30 Minuten aus dem Wasser herausnehmen, die restlichen Windeln und Saugeinlagen kannst Du bis zu 3 Stunden in dem Wasser einwirken lassen. Danach kannst Du die Windeln wie gewohnt waschen und die Gerüche sollten verflogen sein. Jetzt sollten Deine Windeln wieder wunderbar frisch riechen 😊.

Und noch ein Tipp am Rande: Der Ulrich natürlich Entkalker eignet sich auch ideal als natürlicher und umweltverträglicher Ersatz für herkömmliche Weichspüler, ganz ohne Chemie und andere Zusätze. 

Icon

Noch mehr Tipps und Tricks gefällig?

In unserem Blog und Ratgeber haben wir eine ganze Menge Wissen und Erfahrungen zu Stoffwindeln und auch anderen Themen zusammengetragen. Wenn Du jetzt also noch weitere Fragen hast oder einfach noch ein paar Tipps benötigst, dann schau doch mal, was es hier noch so alles zu entdecken gibt.

Alle Ratgeber-Beiträge ansehen

Stoffwindeln richtig waschen
Stoffwindeln

Stoffwindeln richtig waschen

Weiterlesen
Wohin mit benutzen Stoffwindeln?
Stoffwindeln

Wohin mit benutzen Stoffwindeln?

Weiterlesen