Die richtige Pflege für Stoffwindeln

Vor der Windelwäsche haben wohl die meisten Eltern am Anfang den größten Respekt. Es entstehen Bilder im Kopf von riesigen Wäschebergen und von ganz komplizierten Waschvorgängen.

Wie häufig muss ich Stoffwindeln waschen? Kann ich Stoffwindeln bei 60 Grad waschen? Lassen ich Stoffwindeln mit normaler Wäsche waschen? Kann ich Stoffwindeln mit normalem Waschmittel waschen? Landet das große Geschäft in meiner Waschmaschine?

Wir möchten dir die Angst vor der Stoffwindelwäsche nehmen: Stoffwindeln richtig waschen und pflegen ist einfach!

DAS RICHTIGE WASCHMITTEL FÜR STOFFWINDELN

Um die besonderen Eigenschaften der Stoffwindeln und der Saugeinlagen (extreme Saugfähigkeit, Flexibilität, angenehmes Tragegefühl) lange zu erhalten, ist es wichtig das richtige Waschmittel zu nutzen.

Ein Waschmittel für Stoffwindeln sollte folgende Eigenschaften haben:

  • keine Chlorbleiche: denn diese kann bei häufiger Verwendung die Fasern angreifen und das PUL schädigen
  • keine Weichspüler: Weichspüler verstopft die Fasern und vermindert die Saugfähigkeit der Stoffwindeln
  • keine Duftstoffe: können bei Deinem Baby allergische Reaktionen auslösen
  • keine optischen Aufheller und Konservierungsstoffe: diese schaden zwar nicht den Stoffwindeln oder dem Baby, sind für die Natur aber nur sehr schwer abbaubar

Wichtig ist auch, das Waschmittel möglichst sparsam zu verwenden. Du kannst guten Gewissens nur die Hälfte der empfohlenen Waschmittelmenge nehmen. Eine Überdosierung des Waschmittels verursacht Waschmittelrückstände in den Windeln, wodurch diese hart werden und möglicherweise die empfindliche Babyhaut gereizt wird.

Die Zugabe von einem Schuss Entkalker erhöht die Waschleistung und spart somit Waschmittel. Zudem bleiben die Windeln weicher und werden zeitgleich desinfiziert.

Noch ein Tipp: Bitte gebe zu jeder Stoffwindelwäsche Sauerstoffbleiche hinzu. Die Sauerstoffbleiche tötet mögliche Bakterien ab und hilft bei der Fleckenentfernung.

FLECKENENTFERNUNG

Um Flecken aus Stoffwindeln zu entfernen empfehlen wir den ULRICH natürlich Flecklöser. Vor dem Waschen die Flecken mit dem Flecklöser einsprühen und kurz einwirken lassen. Dann kannst du die Stoffwindeln wie gewohnt waschen.

Alternativ kannst Du die Windeln aber auch in die Sonne legen. Da UV-Licht die Flecken wunderbar bleicht, ist Sonnenlicht der natürlichste und günstigste Fleckenentferner.

WAS TUN, WENN STOFFWINDELN STINKEN?

Sollten Deine Stoffwindeln bereits nach dem ersten Pipi anfangen zu riechen, ist das meist ein Indikator für Bakterien und dann ist schnelles Handeln gefragt. Bakterien können Windelpilze auslösen oder für einen wunden Po beim Baby sorgen. Um die Stoffwindeln und Saugeinlagen frei von Bakterien zu halten, achte darauf, dass die Windeln immer gut durchtrocknen. Bitte auf keinen Fall noch nass zusammenlegen. Feuchtigkeit ist ein idealer Nährboden für Bakterien und Pilze.

Sollten Deine Windeln trotz aller Vorsichtsmaßnahmen anfangen unangenehm zu riechen, empfehlen wir dir eine Tiefenreinigung der Stoffwindeln. Wie das genau geht, erfährst Du hier

Du kannst vorbeugend aber auch zu jeder Stoffwindelwäsche den Waschmittelzusatz Miofresh von Bambino Mio verwenden.

Auch die Zugabe von Sauerstoffbleiche beugt dem Problem der stinkenden Windeln vor. Sauerstoffbleiche entfernt die Bakterien und Pilze aus den Stoffwindeln schon ab ganz kleinen Temperaturen und desinfiziert die gesamte Wäsche. 

WOHIN MIT DEM GROSSEN GESCHÄFT?

Um den Stuhlgang aufzufangen und die Windeln so vor dem gröbstem Schmutz zu schützen, kannst Du Windelvlies ganz oben in die Windel legen. Die eine Alternative ist ein wegwerfbares Windelvlies, welches Du beim Windelwechsel mit dem großen Geschäft im Mülleimer entsorgst. Oder aber Du nutzt waschbare Fleeceliner, die Du nach dem Windelwechsel vom großen Geschäft befreist und dann in der Waschmaschine mit wäscht. Die Fleeceliner haben zusätzlich noch die Funktion, die Nässe schnell ins Innere der Windel weiterzuleiten und der empfindliche Babypo so angenehm trocken bleibt.

Windelvlies empfehlen wir erst ab dem Beikoststart zu benutzen. Muttermilchstuhl ist wasserlöslich und wird bei der Wäsche super herausgewaschen. Solltest Du dennoch auch vorher Windelvlies benutzen wollen, empfehlen wir Dir das Windelvlies von Disana, da es durch die leichte Strukturierung den Stuhlgang am besten auffängt.

Icon

No-Go's beim Waschmittel

Das richtige Waschmittel für die Pflege Deiner Stoffwindeln sollte keine Chlorbleiche, keine Weichspüler, keine Duftstoffe, keine Konservierungsstoffe und Aufheller enthalten. Die richtige Pflege ist wichtig, um die Qualität Deiner Stoffwindeln zu erhalten.

Icon

Die richtige Waschmittelmenge

Bei der Wäsche Deiner Stoffwindeln solltest Du lieber etwas weniger Waschmittel als empfohlen verwenden, da es sonst zu Rückständen auf den Stoffwindeln kommen kann. Dafür kannst du bei der Wäsche noch etwas Entkalker hinzufügen.

Icon

Fleckenentfernung bei Stoffwindeln

Um die Flecken aus Deinen Stoffwindeln zu entfernen wird ein spezieller Fleckenlöser empfohlen, mit dem Du die Stoffwindeln einsprühen kannst. Außerdem bietet sich die Sonne als natürlicher Fleckenlöser für Deine Stoffwindeln an. 

SCHRITT FÜR SCHRITT: DER WASCHVORGANG

Vor der ersten Verwendung der Stoffwindeln, solltest Du diese 2-3 mal waschen, da sie erst nach einigen Waschvorgängen ihre maximale Saugfähigkeit erreicht haben.

Sollten noch Schmutzreste in der Windel aufzufinden sein, kannst Du diese mit dem ULRICH natürlich Fleckenlöser vor der Wäsche behandeln. Bitte beachte auch, dass die Klettverschlüsse am Gegenklett fest sind, da sonst die Klettverschlüsse überall festhängen.

Wir empfehlen immer einen Waschgang mit Vorwäsche zu wählen. Vorwäsche erfüllt den Zweck, dass man die Stoffwindeln zuerst spült und schleudert, um Urin und anderen Schmutz aus den Windeln herauszuwaschen. Danach wird das verschmutzte Wasser abgepumpt und der Hauptwaschgang mit frischem Wasser startet. Durch diese Vorgehensweise ist es auch gar kein Problem noch andere Wäsche mit den Stoffwindeln zusammen zu waschen, so nutzt man die vorhandenen Ressourcen besser.

Falls Deine Waschmaschine über eine “Wasser-plus-Taste” verfügt, benutze diese unbedingt, da Stoffwindeln durch ihre Saugfähigkeit extrem viel Wasser bei der Wäsche aufnehmen. Je mehr Wasser in der Maschine, desto besser ist nachher das Waschergebnis.

WINDELN AUS WOLLE RICHTIG PFLEGEN UND WASCHEN

Um Überhosen aus Wolle richtig wasserundurchlässig zu machen benötigen sie vor der ersten Benutzung eine Lanolinkur, man fettet die Windeln. Mit der ULRICH natürlich Wollimprägnierung  werden Wollwindeln und auch andere der Witterung ausgesetzte Wollbekleidung ideal vor Nässe geschützt. Sie enthält Pestizid reduziertes, natürliches Wollfett und Pflanzenschmierseife. Speziell zur Pflege von Baby- und Kinderkleidung, wie z.B. Stoffwindeln, Hosen, Überziehsachen.

DIE ANWENDUNG VON WOLLIMPRÄGNIERUNG

Bei Wollüberhosen und Wollbekleidung 1/2 Verschlusskappe Wollimprägnierung je Liter heißes Wasser im Eimer oder Spülbecken auflösen. Auf ca. 30 Grad abkühlen lassen und Wollsachen darin 4 bis 6 Stunden einweichen. Danach in klarem, lauwarmem Wasser spülen (evtl. 1 EL ULRICH natürlich Entkalker beimischen). Diesen Vorgang solltest Du bei Windelhosen alle 2 bis 3 Wochen wiederholen.

Bitte achte darauf, dass Wolle bei zu heißer Wäsche, bei der Trocknerbenutzung und direkter Sonneneinstrahlung einläuft. Bitte auch nicht auf die Heizung legen. Zum Trocknen legst Du die Windel am besten einfach flach auf ein Handtuch und lässt sie Luft trocknen.

GEHÖREN STOFFWINDELN IN DEN TROCKNER ODER AUF DIE LEINE?

Obwohl die meisten Windeln trocknergeeignet sind (nur im Schongang), empfehlen wir die Stoffwindeln auf dem Wäscheständer zu trocknen, so spart man die Energie- und Stromkosten, die durch eine Trocknernutzung entstehen.

Weitere Tipps in unserem Ratgeber

Ratgeber

Warum Stoffwindeln?

Weiterlesen
Ratgeber

Die Stoffwindelsysteme erklärt

Weiterlesen

Die wichtigsten Tipps zur Stoffwindelpflege im Überblick!

Am wichtigsten bei der Stoffwindelpflege ist das richtige Waschmittel, da es die Qualität Deiner Stoffwindeln beeinflussen kann. Du solltest darauf achten, dass es weder Chlorbleiche, noch Weichspüler, Aufheller, Duftstoffe oder Konservierungsstoffe enthält. Außerdem solltest Du lieber etwas weniger Waschmittel, dafür aber einen Schuss Entkalker und Sauerstoffbleiche bei der Wäsche Deiner Stoffwindeln verwenden. Bei der Fleckenentfernung hilft dir ein spezieller Fleckenlöser oder die Sonne.. Die meisten Stoffwindeln sind im Schongang trocknergeeignet, jedoch solltest Du der Umwelt zu Liebe Deine Stoffwindeln auf der Leine trocknen.

Noch mehr Tipps gefällig?

Wir haben bei ananas.shop unsere ganze Erfahrung in einzelnen Beiträgen für euch aufbereitet. Solltet Ihr also Fragen haben oder einfach noch ein paar Tipps benötigen dann stöbert hier einmal durch.

Alle Ratgeber-Beiträge ansehen